Saturday, May 26, 2012

Gestatten: Erika

Erika wohnt jetzt hier und das habe ich der vor ein paar Tagen erwähnten Bedarfsweckung zu verdanken.
Erika dürfte etwa mein Jahrgang sein (vielleicht auch etwas älter), sieht noch top aus und ist in ein kleines schwarzes aus (Kunst)Leder und roten Samt gekleidet. Sie ist auch noch sehr gelenkig. Das einzige Manko ist, dass sie ein bisschen mehr Farbe gebrauchen könnte, aber da kann man ja Abhilfe schaffen. Dass die Dame recht laut und gewichtig ist, kann ich ihr nicht vorwerfen - in diesen Bereichen passt sie ja ganz gut zu mir, oder ?
Also ist Erika jetzt bei uns eingezogen, genau genommen in mein Scrapstübchen. Einen endgültigen Platz hat sie noch nicht gefunden, aber ich arbeite dran.
Wie ich auf die Idee gekommen bin, dass ich unbedingt eine Schreibmaschine brauche ?
Kürzlich auf dem SBT kamen zwei der Mittrefflerinnen auf die geniale Idee, die ihren mitzubringen. Als ich - wie üblich - mit dem Journaling bzw. Untertitel für ein Layout kämpfte, nutzte ich auch eine der beiden fleißigen "Klapperkisten" und war sofort begeistert ! Welch simple Lösung für meine Journaling-Problematik !
Diese setzt sich aus zwei Umständen zusammen: Erstens hasse ich meine Handschrift. Die sieht staksig und ungelenk aus, typisch für einen Linkshänder, der rechts schreibt. Okay, daran bin ich selbst schuld, was muss ich mir auch den linken Daumen so kompliziert brechen direkt nach der Einschulung - aber ich komme vom Thema ab.
Zweitens bin ich meistens so erschöpft vom kreativen Prozess, dem "Workflow" *lol* meines Layouts, dass ich keine Lust habe, ein Journaling am PC zu schreiben, dann noch zum LO passendes Papier in den Drucker zu pfriemeln und das ganze auszudrucken - in der passenden Größe und Farbe natürlich - was den Prozess nicht gerade abkürzt und mehrere Anläufe kostet.
Neenee, das ist jetzt alles Vergangenheit. Ab jetzt schreibe ich Journalings mit Erika, dem Trabi unter den Schreibmaschinen, günstig im Internetauktionshaus erworben, kurz und schmerzlos.



Mal gespannt, ob ich das durchhalte ...
Pin It

8 comments:

  1. Erika sieht für ihr Alter aber noch sehr gut aus. Viel Spaß damit

    ReplyDelete
  2. Wunderbar. Glückwunsch zum Schnäppchen. Allein optisch macht Erika ja noch richtig was her :-)
    Ich frage mich nur immer wieder, ob sich das wirklich lohnt, so eine "alte" Schreibmaschine anzuschaffen - bekommt man denn dafür überhaupt noch (und bezahlbar??) Farbbänder?

    LG und schöne Pfingsten
    Kathi

    ReplyDelete
  3. Also, Erika als solche hat 14 Euro inkl. Versand gekostet, es klemmen keine Buchstaben und sie ist echt top.
    Ein Farbband kostet nicht ganz 8 Euro. Das finde ich noch bezahlbar.

    ReplyDelete
  4. Als meine Schwester 1978 den Beruf "Facharbeiter für Schreibtechnik" sprich Tipse erlernte, war es ein Gewaltakt diese schreibmaschine zu bekommen. Ich glaube dafür gabs noch "Bezugsscheine". Also halte das Teilchen in Ehren!!!LG Anke

    ReplyDelete
  5. Ich gratuliere dir zu deiner neuen Freundin, sie wird dich sicherlich treu beim Scrappen unterstützen. LG Gerlinde

    ReplyDelete
  6. ein schönes Stück :) Ich liebe meine Schreibmaschine auch :) Und so ein Farbband hält ja auch Jahre :)

    ReplyDelete
  7. angefixt durch Deinen Artikel, schaue auch ich mich jetzt nach einer Erika um, hast Du Dir schon mal Gedanken gemacht, wo Du neue Farbbänder herbekommst, und könntest mir bitte einen Tipp geben

    ReplyDelete