Saturday, February 19, 2011

Meine Sicht der Dinge

.... ist diese Woche diese:



Ich habe es nämlich geschafft. Die bösen Streptokokken, die seit Wochen den Kindergarten verpesten, haben es doch tatsächlich geschafft, mir Scharlach zu verpassen. Jo. Alles nicht so schlimm. Lass Dich pflegen, hieß der gute Rat, der mich von meiner Mutter (die sich angeboten hat, das auch selber zu tun) , meiner Schwester, Freunden und aus diversen Foren erreichte.
Ein sehr guter Rat - aber lasst EUCH mal pflegen, wenn Sohn und Mann von der Virusgrippe dahingerafft wurden !
Vor der Scharlachdiagnose lagen zwei Nächte, bei denen ich mindestens alle zwei Stunden Fieber messen und immer schön Wadenwickel bei dem bis 40° hoch fiebernden Kind wechseln durfte. Tagsüber arbeiten, total übermüdet - da hatten die Streptokokken leichtes Spiel, klar.
Kind und Mann fiebern jetzt nicht mehr. Kind isst aber immer noch nicht. Mir schmeckt auch alles komisch, aber nicht komisch genug, als dass ich es ganz lassen würde. Schade eigentlich. So nimmt das einzige Familienmitglied ab, das ein paar Kilo mehr auf den Rippen gebrauchen könnte. Ich nicht. Na super !
Ich habe von der ganzen Misere nur Halsschmerzen, Fieber und den ganzen Tag zwei Herren um mich herum, denen es selbstverständlich viel schlechter geht als mir. Ach ja, und die reizenden Nebenwirkungen des Penicillins, die habe ich auch.

Heute hatte ich mal Freigang - ich bin nicht mehr ansteckend und die Temperatur habe ich einfach nicht gemessen *g* -   eine kurze "Shoppingtour" durch Supermarkt und Co. (und Apotheke - man muss ja die Nebenwirkungen der Medikamente niederknüppeln)  um lebensnotwendige Dinge einzukaufen. Jetzt liege ich wieder. War ja klar.

Ach ja, ein paar kleine Vorteile hat das ganze auch - ich habe von Sonntag Morgen bis Freitag Abend die gesamte "Twilight-Tetralogie" gelesen - rund 2500 Seiten in sechs Tagen. Mein Kater ist gut drauf, er hat den ganzen Tag jemanden zum Kuscheln, der schön warm ist.
Oh, und noch was: Ich habe meinen neuen Hausfreund, mein Netbook, noch mehr schätzen gelernt. Das große Laptop im Bett ist mir einfach zu groß und umständlich.
Man muss halt alles positiv sehen ...
Pin It

9 comments:

  1. Gute besserung! Wahnsinn dass du so schnell die Twilight Bücher durch hattest, ich hab da etwas länger gebraucht, dafür hab ich auch alle auf Englisch und je zwei mal gelesen *ggg* hoff es geht dir bald wieder gut!

    lg
    Lia

    ReplyDelete
  2. ...hallochen, ich lese alles--immer--und so sehe ich die Misere der Familie...für alle nun gute Besserung...alles wird gut...

    wünscht die Geli

    ReplyDelete
  3. Wow, ziemlich genau die Nummer habe ich auch hinter mir :-( Ganz liebe Grüße und eine schnelle Genesung!!!
    Petra

    ReplyDelete
  4. Oh nein, hoffentlich geht es Dir wieder besser. Schön dass Du alles mit Humor nimmst !
    LG, Katrin

    ReplyDelete
  5. Gute Besserung und alles alles Gute! Übrigens: wenn Dir die Twilight Serie gefallen hat, dann schau Dir mal die "Fiever" Serie von Karen Marie Moning an. Gigantisch spannend und mehr für uns "Großen" geschrieben.
    Gruß aus Frankreich

    ReplyDelete
  6. Ich wünsche dir und deinen Männern gute Besserung! Auch wenn das den Kater eher nicht freuen wird :-)

    Liebe Grüße,
    Miriam

    ReplyDelete
  7. Vorweg erstmal gute Besserung. Und was du gerade durch machst, habe ich acht Wochen jetzt hinter mir und es geht nur sehr sehr langsam Begauf. Meine Mum ( sie ist 80 ), meine Jungs und mein Mann waren krank und mußten gepflegt werden. Das ich während dessen auch total angeschlagen war, haben alle komplett ingnoriert. Da sie mich ja brauchten. Ich bekam sogar den Spruch gedrückt: Wenn wir alle wieder fit sind, dann läßt du dich auch mal von einem Arzt durch checken....Dieses Jahr ist die Erkältungswelle dermaßen hartnäckig, also sag auch mal Nein und lasse dich von deinen Lieben wenigstens mit einem Tee verwöhnen. Das ist ihnen zuzumuten ;) Von Herzen alles Gute wünscht Nicki

    ReplyDelete