Saturday, November 20, 2010

Work und Shop live im Stempelmeer

Heute Mittag war es soweit: Bewaffnet mit meiner Dreamkuts, meinem Scor-pal, einigen Stempeln, meinen Blending Tools, Stanzen und Stanzern düste ich Richtung Nieder-Eschbach zum Stempelmeer.
Dort gesellten sich meine Gerätschaften zu Silkes, um dem Ansturm von elf scraplustigen Damen standzuhalten.
Auf dem Workshop-Programm stand mein Flag-Tag-Book in etwas veränderter Form und mit viel Einsatz von Distress Inks und Glimmer Mist.
Zuerst habe ich den Ablauf erläutert (denn auch an zwei Dreamkuts können nun mal nicht elf Leutchen gleichzeitig kurbeln *g*), der sich in "Schichten" aufteilte. Dann habe ich die Techniken erklärt, mit denen das blanko Craft-CS gestaltet werden sollte: Sprühen mit GlimmerMist , Stempeln mit selbigem (ja, das geht!) , Stempeln, Inken und Distressen mit Distress Inks und der Kombi von Glimmer Screens (quasi Masks von Tattered Angels) mit den dazugehörigen Stempeln.
Dann ging es los: Während die ersten erst vorsichtig sprühten ....

 ... und dann immer mutiger wurden ,


 kümmerte sich die "andere Schicht" ;-) um das Falzen und Zuschneiden des Papiers.


Ihr meint, das wäre eine große "Spritzkiste" ? Macht Euch keine Gedanken, wir haben sie GUT ausgenutzt ! So manch einer gestaltete seine Tags durch ein "Bad" in dieser Kiste.



Noch trägt der eine oder andere Gummihandschuhe - im Laufe des Nachmittags wurde die Hemmschwelle, sich mit Farbe zu beschmieren, allerdings wesentlich geringer ...
 

... wie man sieht !



Irgendwann ist aber auch die schönste Farbenschlacht beendet, und die vielen kleinen Tags möchten gerne gebunden werden .






Dabei ist höchste Konzentration erforderlich ...




Die Verzieungen für das Cover waren neben Flowers, Spitzenband und Glitzersteinchen auch gestanzte und geprägte Labels und Ranken "frisch gepresst" aus der BigShot.


Hier zeigt Jutta  stolz (mit Recht!) ihr Werk ...


 ... während an anderen Books noch fleißig verziert und gewerkelt wird.


Ich fand, wir hatten einen kurzweiligen, interessanten und "bunten" Nachmittag. Besonders spannend fand ich, wie viele schöne und ganz unterschiedliche Ergebnisse eine Truppe kreativer Mädels mit nur je zwei verschiedenen Distress Inks und Glimmer Mists, ein paar Stempeln und  Stanzen und ein paar Bögen blanko Craft-Cardstock erzielen kann.
Außerdem aufgefallen ist mir, wie komplex ein Workshop für ein eigentlich gar nicht aufwändiges Minibook sein kann; neben den Ink- und Misttechniken haben die Teilehmerinnen einen Miniworkshop in die Techniken von BigShot, Scor-Pal und Dreamkuts bekommen.
Im Anschluss wurde natürlich noch kräftig geshopt und ich glaube, so manches GlimmerMist-Fläschchen und DistressInk-Stempelkissen hat ein neues Zuhause gefunden ... ;-)
Ich hoffe, der Workshop hat Euch Spaß gemacht, inspiriert und bereichert. Viel Spaß mit Euren Minibooks und danke, dass Ihr da wart und so engagiert in die Thematik eingestiegen seid !
Die Teinehmerinnen dürfen sich die (qualitativ leider nicht so guten) Bilder gerne abspeichern. Ist doch logisch !
Pin It

2 comments:

  1. Danke Iris für den tollen Nachmittag! Der Ausflug in die Welt der Glimmermists und Distressinks war ein echtes Highlight an diesem grauen Samstag. Du hast uns neue Techniken näher gebracht und jede hat ein superschönes Ergebnis mit nach Hause genommen. Nochmals vielen Dank und vielleicht sieht man sich ja wieder mal bei einem WS mit Dir....
    Bei ebay heißt es: gerne wieder!!
    Liebe Grüße
    Tatiana

    ReplyDelete
  2. Ich beneide sie alle um die Möglichkeit, deine Workshops zu besuchen. das würde ich mir auch nicht entgehen lassen. LG

    Sandra

    ReplyDelete