Saturday, November 13, 2010

Scrapper - vis á vis: Scrapperia


Mein Name im WWW ist Scrapperia, im „wirklichen Leben“ heiße ich allerdings Sandra und lebe mit meinem Mann und meiner achtjährigen Tochter in der kleinen Stadt Einbeck in Süd-Niedersachsen.

Ich habe immer schon diverse kreative Hobbys gehabt, die sich auch besonders häufig im Bereich Papier bewegt haben. Schon als Kind hätte ich mir kaum etwas Schöneres vorstellen können, als mal über Nacht in einem Schreibwarenladen eingeschlossen zu werden!
Vor ungefähr 10 Jahren bin ich schon mal vergleichsweise heftig dem Stempeln verfallen. Damals wusste ich allerdings noch nichts von Foren, Blogs und Online-Shopping, so dass ich nach einer Weile des Einsam-vor-mich-hin-Stempelns wieder etwas davon abgekommen bin.
Seit fast drei Jahren betreibe ich nun „echtes“ Scrapbooking und weiß auch erst seitdem das Internet so richtig zu schätzen… Die Fülle an Infos, Anregungen und vor allem die große und weltweite Gemeinschaft trösten mich sehr darüber hinweg, dass es im wirklichen Leben und in greifbarer Nähe leider kaum jemanden gibt, der dieses unglaublich schöne und vielseitige Hobby mit mir teilt.

Das Scrappen bedeutet mir inzwischen unglaublich viel und füllt erschreckenderweise große Teile meiner Tage aus. Und ich finde es immer wieder äußerst befriedigend, meine Leidenschaft für Papier mit dem Haltbarmachen von Erinnerungen kombinieren zu können!

Meine momentanen Lieblingsprojekte
weil ich während des Herstellungsprozesses durch das dauernde Betrachten der Fotos und die Erinnerung an das Ereignis an sich irgendwie komplett in eine andere (mittelalterliche) Welt abgetaucht bin – und weil dieses Projekt meine Leidenschaft für Glimmermist geweckt hat. 

weil ich es gestalterisch für wirklich gelungen halte, und weil ich beim Angucken sofort wieder das begeisterte Gekreische meiner Tochter hören kann.
weil das Rumschmaddern so viel Spaß gemacht hat. Und weil ich mal meinen Mann verscrappt habe! Selten.

Mein Scrapspace
Ich genieße den absoluten Luxus eines eigenen Scrapzimmers, und freue mich jedes Mal wieder, wenn ich dort mit der Sonne auf dem Schreibtisch sitzen kann und vor mich hin pussele. Ich bin ein typischer Tageslichtscrapper; abends und bei Kunstlicht flutscht es immer irgendwie nicht so gut. Aber dank meines aktuellen Status als „Stay-at-home-mum“ kann ich mir glücklicherweise gelegentlich das Vormittagsscrappen erlauben.

Ich arbeite am liebsten im Format 12x12“, wobei meine größte Leidenschaft aber neben Layouts eigentlich den Minibooks gehört.
Meinen Stil würde ich als „umbrüchig“ beschreiben. Ich mache eigentlich ganz unterschiedliche Sachen, und je nach Lust und Laune kann das mal Clean and simple sein, mal vollgeknallt, mal ganz schrecklich distresst und mal eher graphisch. Mir gefallen einfach viele Richtungen und vor allem auch Papiere in ganz unterschiedlichen Stilen; da bekomme ich beim Rumprobieren oft sehr variantenreiche Ergebnisse...

Ich habe einen Blog, weil ich das als sehr schöne und komfortable Möglichkeit sehe, für mich selbst eine Art „Archiv“ anzulegen. Aber natürlich finde ich es fast ebenso wichtig, auf diesem Wege mit anderen Scrappern (und teilweise sogar „normalen“ Leuten) in Kontakt zu kommen und mich auszutauschen. Und - ja, ich kann es nicht verleugnen: ich freue mich auch immer sehr über Kommentare!

Am meisten inspiriert mich:
1. schönes Papier
2. außergewöhnliche Erlebnisse
3. Literatur

Am liebsten arbeite ich mit diesen Materialien:
1. Papier. Diese ganzen unglaublich schönen PPs finde ich immer noch genauso faszinierend wie am ersten Tag!
2. Stempel
3. Distress-Ink und Distressing-Tool

Gar nichts anfangen kann ich mit:
Kinderstempeln ohne Mund

Ich bevorzuge diese Farbkombinationen:
Da habe ich fast keine Vorlieben – es wird verwurstet, was sich gerade anbietet.
Aber ich hasse sehr knallige und komplementäre Farbkombis, wie z. B. blau-gelb oder diese schreckliche Ostermischung grün-gelb-orange! Und auch ganz schlimm: Pastelltöne. Lindgrün! Flieder! Aprikot!!! (grusel)

Meine Vorbilder bezüglich Scrapbooking sind / Ich bewundere diese Scrapper:
Ach, dazu kann ich gar nichts konkretes sagen. Es gibt so unglaublich viele geniale Mädels, die so wahnsinnig tolle Sachen machen - allein schon hier „bei uns“, geschweige denn auf der ganzen Welt - dass ich leider viel zu viel Zeit damit verplempere, bei allen dauernd herumzusurfen und mich für ihre Werk zu begeistern...

Mein Maschinenpark besteht aus:
1. Cuttlebug
2. Bind-It-All
3. sehr große Hebelschneidemaschine (falls das dazu zählt)
4. Nähmaschine

Wenn mein Scrapspace brennen würde, rette ich zunächst:
1. natürlich erst mal alles, was schon fertig ist!
2. das Papier - vermutlich mit Hilfe eines Radladers
3. die vielen schrecklich teuren Stempel

Ihr trefft mich in diesen Foren:
1. Scrapfriends
2. Scrapbooktreff
3. Paperbraut

Ich shoppe am liebsten bei:
1. Der Scrapbook Laden (weil der Service hier einfach unschlagbar ist)
2. Scrapbook-Werkstatt (weil die immer wahnsinnig up-to-date sind)
3. Dani Peuss (weil es hier so unglaublich viele essentielle Sachen gibt, die es woanders eben nicht gibt)

Meine liebsten Fotoobjekte sind:
1. meine Tochter
2. Alltagsgegenstände oder -situationen mit Hintergrundgeschichte
3. Natur

Ich bin in diesen Design-Teams:

Außer Scrapbooking beschäftige ich mich am liebsten mit:
1. Lesen
2. noch mehr Lesen
3. Singen in der Kantorei

Meine größten Talente sind:
1. Ich kann Texte schreiben, bei denen man nicht vor Langweile, vor Rechtschreibfehlern oder vor grammatikalischem Quatsch tot vom Stuhl fällt
2. Ich kann mit wachsender Begeisterung Zeugs sortieren, etikettieren, und eine übersichtliche Tabelle über eben diesen Vorgang erstellen
3. Ich begreife schnell (solange es mir vernünftig erklärt wird)

Meine liebenswertesten Eigenschaften sind:
Öh – ich glaube ich bin ganz lustig.
Und zuverlässig. Pünktlich. Ordentlich. Na ja, so Sachen eben.
Vielleicht kann hier eher mal jemand von den Zuhörern was sagen?!?!

Meine größten Macken sind:
1. Ich kann es nicht leiden, wenn jemand behauptet, dass ich nicht Recht habe!
2. Was mich nicht interessiert, kann ich mir keinesfalls merken.
3. Ich muss Wäschestücke immer mit zwei gleichen Klammern aufhängen. Das bremst mich bei der Bewältigung des Haushalts immer sehr aus.
4. Beim Scrappen (und auch bei vielen anderen Angelegenheiten...) überwältigt mich manchmal der Perfektionismus der Ausführung. Ich habe es gerne ganz furchtbar genau und akkurat. Perfekt eben. Ein (nicht gewollt distresster) Knick im Papier, verschmierter Kleber oder ein Schreibfehler bringen mich quasi um!

Ich höre am liebsten diese Musik:
1. Christmas Carols (und zwar ganzjährig)
2. Klassik
3. Irisch-schottische Folkmusik (Allerdings nicht unbedingt dieses dudelsackige und gefiddelte Herumgehopse, sondern so mehrstimmig gesungenen Kram. Ach, schlecht zu erklären.)
Und dann auch noch Loreena McKennit, Andy M. Stewart, Schandmaul, Jethro Tull, Billy Talent und, und, und...

Ich reise am liebsten nach / Ich würde gerne reisen nach:
1. Großbritannien (das geht ja noch)
2. USA (das geht wahrscheinlich nie - seufz)
3. Australien würde ich wohl auch nochmal nehmen 

So, Ihr Lieben, jetzt habe ich hier ungefähr zwölfmal mehr geschrieben, als ich eigentlich erst vorhatte. Und ich habe bis auf eine oder zwei tatsächlich alle Fragen beantwortet! Ihr kennt mich jetzt vermutlich besser als meine Mutter...

Ich bedanke mich noch mal ganz herzlich bei Iris, dass sie mich zu diesem Interview eingeladen hat. Ich fand es selber auch bei den anderen Vis-á-vis-Gesprächen immer schon sehr interessant, mal ein paar detailliertere Hintergrundinformationen über die ganzen Scrap-Kolleginnen zu lesen. Und irgendwie hat man ja auch doch bei vielen das Gefühl, dass man sie persönlich kennt – obwohl man sie vielleicht noch nie im echten Leben getroffen hat. Blog sei Dank.

Herzliche Grüße
Sandra

Liebe Sandra,
ich danke DIR, dass Du so berietwillig auf meine indiskreten Fragen geantwortet hast ! ;-)

@ all: Scrapper - vis á vis geht jetzt in die Winterpause. Im März werde ich wieder eine Scrapperin interviewen !
Pin It

11 comments:

  1. Ach, was habe ich das Lesen dieses Berichtes genossen. Jetzt habe ich wirklich das Gefühl, Sandra schon lange und gut zu kennen. Und wie oft ich gedacht habe: "Hey, das könntest ja du sein, über die hier berichtet wird!"
    Sehr symphatisch kommst du rüber, Sandra und deine Arbeiten gefallen mir gut.
    Liebe Grüße, Anja

    ReplyDelete
  2. Sandra, wie sie eben ist!:-)
    Dein Talent zum Schreiben hast du auch in diesem Interview mal wieder unter Beweis gestellt. Einfach köstlich, noch ein wenig mehr über dich zu erfahren!
    Ich hoffe, dein Werke bleiben uns noch recht lange erhalten, immer wieder eine Inspirationsquelle.

    ReplyDelete
  3. Ahhhja, herrlich! Unfassbar, dass ich noch nicht das Vergnügen hatte, Sandra kennenzulernen!
    Sehr schön amüsant geschrieben, ich merke, wir gleichen uns in vielen Dingen (Farbvorlieben, Macken, Stempelleidenschaft) und ich finde sowohl den Bericht ganz genial als auch die Dame, die uns hier soviel Vergnügen bereitet hat. :-)

    ReplyDelete
  4. Na, da hast du aber alles ganz genau auf den Punkt gebracht. Wie immer mußte ich schmunzeln, wenn ich deine Berichte lese.
    liebe Grüße
    alex

    ReplyDelete
  5. Och schade.... schon zu Ende....
    :-)

    Ich hätte noch ewig weiterlesen können! Muss an deinem Talent liegen... :-)

    Ein tolles "Kennenlernen"!

    Liebe Grüße,
    die Birgit

    ReplyDelete
  6. Hallo Sandra, ich kenne Dich zwar nicht, aber ich habe Deinen Bericht genossen! Weiterhin viel Spaß beim Scrappen!
    LG Scrappi

    ReplyDelete
  7. Sandra besuche ich täglich, ich liebe ihre Posts und ihre Arbeiten. Eine witzige sympatische und authentische Frau, ich finde sie klasse!
    LG, Elena

    ReplyDelete
  8. Ich unterschreibe das einfach mal großzügig. und ich freue mich auf ein Wiedersehen! Mit oder ohne Stempel.....*rofl*

    ReplyDelete
  9. Sandra, wann schreibst du eigentlich dein erstes Buch? Ich will es kaufen!!!!!!! Ganz sicher. Du hast so eine tolle Art - einfach herzlich, witzig und echt aus dem Leben! Bitte, bitte, bitte schreibe es in 80 Foren, auf 200 Blogs und auch auf meinen, wo ich dein Buch kaufen kann! Okay?
    Ganz vielen lieben Dank für die vielen Schmnuzler und Lacher, die du erzeugst - anscheinend nicht nur bei mir!
    LG,
    Steffie

    PS: Und weißt du, was besonders schön ist? Ich weiß, dass du nicht nur so schreibst, sondern so bist - zumindest so weit ich das nach dem PBT3 beurteilen kann. ;-)

    ReplyDelete
  10. oh ja auf Sandra hab ich hier so gewartet... danke danke für den bericht.... ich freu mich sehr über den beitrag

    ReplyDelete
  11. Ab und zu trifft man Menschen im Internet, die man sofort umarmen könnte. Selten, aber manchmal klappts. (Wieso hab ich das nicht gleich in London gemerkt?) Ich hoffe, ich lerne dich bald persönlich kennen, Sandra! Danke, dass du sie hergeschleppt hast, Iris! :-)

    ReplyDelete