Sunday, October 3, 2010

Workshop: Fächerbindung

Heute zeige ich Euch die Fächerbindung, mit der ich das Katzen-Mini gebunden habe.Diese Bindung ist sehr gut für ein Mini mit vielen Seiten geeignet, das man sich wirklich zum anschauen hinstellen will, da es ganz gleichmäßig aufspringt und man es quasi im Kreis aufstellen kann.  Man kann es  natürlich auch zusammenklappen.


Als erstes schneidet Ihr Euch die Seiten zu. Meine Seiten sind 6"x6" groß. Dazu schneide ich Cardstock in der Hälfte durch (also auf 6" x 12") und falze es einmal genau in der Mitte und jeweils 1/2" vom linken und rechten Rand entfernt.

 

Jetzt klebe ich einen Streifen doppelseitiges Klebeband direkt innen neben einer der seitlichen Falzlinien auf ...

 ...und streiche die Fläche mit Kleber ein. Kleberfrei bleiben die beiden 1/2" breiten Streifen rechts und links. Ihr löst die Abdeckung des Klebebandes und faltet das Papier zusammen, so dass ein 6" x 6" Quadrat entsteht. Schön glattstreichen und die Seite trocknen lassen. So bereitet Ihr alle Seiten vor.
Damit es Euch später nicht irritiert: Ich habe die Seiten noch mit den Bigz von Tim Holtz gestanzt. Wenn Ihr das auch machen wollt oder die Ränder anders zuschneiden wollt, tut das bitte an der geschlossenen Seite !
 Die Seiten könnt Ihr nun gestalten, wie Ihr wollt - ruhig auch mit plastischen Embellies ! Dann geht es an die Bindung.
Dazu nehmt Ihr Papierstreifen, die genau so breit sind, wie das Buch hoch sein soll (in meinem Fall also 6") und sehhhr lang. Ihr braucht sicher mehrere Papierstreifen, die Ihr dann zusammenklebt ! Den ersten falzt Ihr nach 1", dann alle 2".
Dann dreht Ihr den Streifen "auf den Bauch" *g* und falzt wieder alle 2" zwischen den schon vorhandenen Falzlinien.
Jetzt nehmt Ihr den Streifen und faltet mit Hilfe der Falzlinien einen Fächer.

 Den Fächer legt Ihr so hin, dass das 1"- Ende in die Luft ragt.Nun  macht Ihr so viele Fächer, dass so viele "Berge" entstehen, wie Ihr Seiten habt, inklusive der Kante vorne und einer am Schluss, die auch beide in die Luft ragen. Dabei müsst Ihr bedenken, dass Ihr die Fächer später (noch nicht jetzt!) zusammenkleben müsst!

Jetzt zeichnet Ihr an allen einzelnen Fächern an, wo die Löcher für die Buchringe gestanzt werden sollen und stanzt diese mit der Crop-a-dile  oder der Big Bite. Die Löcher müssen 1/2" von den Berggipfeln und den offenen Kanten des Fächers entfernt sein !
 Anschließend klebt Ihr die Fächer zusammen, so dass ein langer entsteht.
Jetzt nehmt Ihr die Seiten und streicht flächig Kleber in die Spalte, die beim Zusammenfalten der Seiten entstanden ist.  
  
Die eine offene Kante des Fächers schiebt Ihr in die Spalte der Titelseite. Die anderen Seiten werden der Reihe nach über die "Berge der Fächer geklebt.  

Wenn Ihr die letzte Seite ankleben wollt, darf nur noch die offene Kante des Fächers übrig sein, Diese Kante klebt Ihr, wie bei der Titelseite, in den Spalt der Seite.
Nun klappt Ihr das Buch zu und schiebt die Buchringe durch die Löcher. Ich habe den Übergang der Titelseite zu der Fächerbindung mit einer Borte kaschiert.
Fertig !

Ich wünsche Euch viel Spaß !
Pin It

14 comments:

  1. Danke für diese tolle Anleitung! Ich glaube, das wird mein nächstes Projekt werden!

    Wünsche dir einen schönen Sonntag
    Angelika

    ReplyDelete
  2. Vielen Dank für die ausführliche Anleitung!!!
    Schönen Sonntag und LG!
    Gabi

    ReplyDelete
  3. eine geniale Bindung, das Album ist wuuunderschön, vielen Dank für die Anleitung, diese werde ich bestimmt auch mal verwenden!

    Schönen Sonntag, liebe Grüsse, Esti

    ReplyDelete
  4. Was für eine tolle Erklärung, so versteh' sogar ich das! ;-) Rein theoretisch würde das sogar ohne Ringe gehen, ne? Aber so ist es sicherlich stabiler. Sehr schön, das merke ich mir! :)

    ReplyDelete
  5. Nee, Tina, ohne Ringe springt der Fächer zwar auch auf, aber nicht im Kreis, sondern gerade. Die Buchringe zwingen den Fächer und damit auch die Seiten sozusagen, einen Kreis zu bilden.

    ReplyDelete
  6. Wunderschön! Gefällt mir supergut

    ReplyDelete
  7. Ah, danke für die Erklärung, Iris! :)

    ReplyDelete
  8. Auch hier noch mal:
    herzlichen Dank für deinen tollen Workshop!!!

    ReplyDelete
  9. Das ist ja ein tolles Album! Danke für die Anleitung
    LG Tina

    ReplyDelete
  10. Vielen Dank für die Anleitung für diese tolle Technik, das werde ich bestimmt mal versuchen.

    So ganz erschließt es sich für mich nur noch nicht wofür die Klebestreifen im Anschluss an die Klebeflächen sind.

    LG Sabine

    ReplyDelete
  11. @Sabine: Die Klebestreifen stabilisieren die Seite in der Hinsicht, dass sie eine ganz gerade Klebelinie bieten. Da man später die 0,5 Zoll großen Flächen auseinanderzieht, war mir das wichtig, zumal doppelseitiges Klebeband besser klebt als die meisten anderen Kleber und außerdem das Papier bei Belastung nicht einreißt.

    ReplyDelete
  12. Danke Iris, genau dachte ich mir das, war aber nicht sicher.

    VG Sabine

    ReplyDelete
  13. das Album ist sehr schoen!!!
    vielen Dank für diese Anleitung!!!

    ReplyDelete
  14. Dankeschön für diese tolle Inspiration!
    Ganz liebe Grüße
    Andrea-Emmi41

    ReplyDelete