Tuesday, September 28, 2010

Yosemite - wie ich zu diesem Namen kam

Eigentlich ist das vollkommen irrelevant. Das weiß ich.
Aber manchmal werde ich auf Messen oder anderen Gelegenheiten mit und auf diesen Namen angesprochen, und  das ist jedes Mal sehr witzig. Ich kenne keinen Namen, der auf SO viele unterschiedliche Arten ausgesprochen wird. Kaum einer weiss, was das ist und wie man das ausspricht. Also wollte ich dieses Mysterium mal erhellen.
Zu diesem Namen kam ich, als ich mich 2007 in meinem ersten Scrapbook-Forum angemeldet habe. Mein richtiger Name, Iris, war natürlich schon besetzt. Also überlegte ich hin und her - ich wollte einen Namen, der ein wenig ungewöhnlich ist, so dass es ihn nicht überall schon gibt.

Im Jahr davor war ich mit Andreas und Nico in den USA. Dort besuchten wir auch den Yosemite National Park in Kalifornien, wo Andreas und ich 2000 (damals trug ich Nico noch "unsichtbar" mit mir herum) schon gewesen waren. Das ist ein wunderschöner Nationalpark - beeindruckende Bergszenerien, fantastische Wasserfälle, herrliche Gebirgsluft, gigantische Riesensequoias, unglaublich viele interessante Tierarten, klare Bäche, spiegelnde Seen - ein Traum !
Die Fotos sind leider nicht besonders - entweder sie entstanden im Jahr 2000 mit einer analogen RitschRatschKlick *g* oder 2007, als die kalifornischen Waldbrände nur zwei Kilometer entfernt waren und uns ordentlich die Sicht vernebelt haben.

Das Eingangsschild

Der Bridalvail-Fall

Am Tioga-Pass


El Capitan - der größte Granitblock der Welt


Ich im Jahr 2000 am Fuße des Bridalvail-Falls

Der Tunnel-View

Der Half-Dome - die andere Hälfte des knapp 2700 Meter hohen, gewaltigen Felsens hat in der letzten Eiszeit ein Gletscher einfach mal so mitgenommen.

Andreas und ich 2000 an der Wurzel eines umgestürzten Sequoias
Also schien es mir eine gute Idee zu sein, diesen Namen zu wählen. Ich kam damals gar nicht auf den Gedanken, dass das schwierig sein könnte, MIR war schließlich glasklar, wie man das ausspricht. Also meldete ich mich in dem Forum (das war damals noch das ScrapBookSeite-Forum) mit Yosemite an.
Ein paar Wochen später, ich startete gerade den ersten Versuch mein Arbeitszimmer in ein Scrapstübchen zu verwandeln, stieß ich auf dieses Papierset:

Das hatte ich im Urlaub 2001 mit meinem schon immer vorhandenen Faible für Papier wo - na ??? Im Yosemite NP gekauft und damit unwissentlich und zufällig mein erstes Scrapbook-Kit erstanden ! Es ist übrigens noch immer unangetastet und wird wohl auch so bleiben. *g*
Das konnte nur Schicksal oder eine höhere Macht gewesen sein, also blieb der Name Yosemite selbstverständlich mein Scrapper-Nickname.
Was es heisst und wie man es ausspricht ?
Yosemite ist kein amerikanisches, sondern ein indianisches Wort. Deshalb wird es auch nicht "Jausemaite" oder "Jausmaid" ausgesprochen, sondern "Joussimmeti" [joʊˈssɛməti] mit einem weichen J.
Für dieses indianische Wort gibt es mehrere Bedeutungen, was vermutlich mit den unterschiedlichen Stämmen und deren Dialekten zu tun hat. Die am häufigsten verwendete Bedeutung ist "Bär" oder "wo die Bären leben", was auf den Yosemite wirklich zutrifft. Die Bären sind dort allerdings recht scheu und ich habe bei inzwischen drei Aufenthalten im Yosemite nur einen Bär und den auch nur flüchtig gesehen.
Die andere Bedeutung stammt von den Mariposa-Indianern, die den im Yosemite Valley lebenden Indianern den Namen mit der Bedeutung "die, die töten" gaben. Auch das kann man möglicherweise mit Bären in Verbindung bringen, denn wenn ein Bär groß und hungrig genug ist, dann ... aber lassen wir das. Mit dieser Bedeutung kann ich mich jedenfalls nicht identifizieren. *g*

In letzter Zeit haben viele Scrapperinnen in den Foren ihre Nicknamen in den "echten" Namen geändert. Ich finde das sehr schade. Da ich in mehreren Foren unterwegs bin, gibt es einige Namen doppelt und dreifach und ich weiss manchmal gar nicht mehr, wer wer ist. Das Einzige , was mich dann rettet, sind die Avatare.
Okay, ich habe auch mal überlegt, ob ich quasi meinen "wahren Namen annehme". *g* Aber eigentlich ist es für mich unmöglich, das zu machen.
Also ist Iris Yosemite und wird es wohl auch bleiben!
Pin It

6 comments:

  1. Hallo Iris!

    Die Geschichte Deines Nicknames liest sich sehr interessant. Vielen Dank für die Erklärung!
    Obwohl ich jahrelang ein großes Indianerfan war und es insgeheim noch immer bin, wusste ich trotzdem nicht, wie man Yosemite ausspricht. Also auch noch was dazu gelernt :-)

    LG,

    Sarale

    ReplyDelete
  2. Für mich bist Du Yosemite. Danke für die schöne Erklärung.

    ReplyDelete
  3. Hallo Iris
    Danke für deine ausführliche Erklärung!
    ich bin gerade in den letzten Tagen irgendwo im Netz auf den Yosemite-Nationalpark gestossen und habe an dich gedacht ;-)
    Wie es richtig ausgesprochen wird, wusste ich aber nicht ;-)

    Liebe Grüsse
    Stini

    ReplyDelete
  4. @Maren: Du bist und bleibst ja auch baerlinchen ! ;-) Gelle ?

    ReplyDelete
  5. Nein, nein, bitte bleib Yosemite!!! Jedesmal wenn ich Deinen Nicknamen lese, muss ich an diesen wunderschönen NP denken, den wir auch schon besuchten. Ich dachte mir schon immer, dass Du den Namen aufgrund des NP benannt hast und ICH wusste schon immer wie Du heißt ;-)))
    VLG Sabine

    ReplyDelete
  6. Mir gefällt dein Nickname besonders gut.
    Als ich ihn das erste Mal gelesen habe- ich bin ja Neuling in der Scrapwelt- konnte ich ihn mir direkt merken, da ich diesen Nationalpark schon besucht habe und ich die Natur dort großartig fand.
    Liebe Grüße
    bonzo

    ReplyDelete