Sunday, February 1, 2009

Blog der Woche: Scrap´n Love von Anica

Eeeendlich habe ich es mal wieder geschafft, den
"Blog der Woche" zu präsentieren !!!
Meine Wahl ist dieses Mal auf Anicas Blog Scrap´n Love gefallen und das aus ganz einfachen Gründen:
Anica hat vieles mit mir gemeinsam; die Sucht nach Primas, die Liebe zu harmonischen Farbzusammenstellungen und edlen Designs sowie auch die gleichen Lieblingsforen. Außerdem kommt sie so natürlich und sympathisch rüber, was im Internet ja oft nicht immer einfach ist. Beim Paperbraut-Treffen werden wir uns dann persönlich kennenlernen, worauf ich mich sehr freue.
Was uns trennt sind zwölf Jahre und die Tatsache dass Anica viel fleißiger scrapt als ich ;-).
Aber das macht nichts, und so habe ich ihr meine Fragen gestellt:
~
Iris: Seit wann scrapst Du, und wie bist Du dazu gekommen?
Anica: Ich scrappe seit knapp 2,5 Jahren. Ich weiß noch genau wie alles angefangen hat. Ich suchte damals für meine beste Freundin ein Geschenk, zur Geburt Ihres Sohnes. Und natürlich sollte es etwas ganz Besonderes sein. So bin ich also in einen Bastelladen gestapft und da standen die wunderschön gestalteten Fotoalben vor mir. Die Idee, dass sie alle Ihre Erinnerungen an diesen Tag und die Entwicklung Ihres Sohnes mit Fotos festhalten kann, hat mir so gut gefallen, dass ich Ihr ein solches gekauft habe. Die ersten zehn Seiten waren schon dabei und ich habe sie Ihr fertig gestaltet, so dass sie nur noch die Fotos einkleben brauchte. Ja und damit war ich dann infiziert. Ich habe angefangen im www danach zu suchen und bald schwirrten in meinem Kopf unzählige Begriffe wie Cardstock,Eyelets, RubOns u.s.w. herum, die erstmal geordnet werden wollten *g* Und da ich schon immer eine Schwäche für schöne Fotos und Papiere hatte, war es klar dass ich dem Scrapbooking komplett verfallen würde ;o)
~
Iris: Scrapen bedeutet für Dich …. ?
Anica: soooo viel! In erster Linie möchte ich, auch wenn das wohl wie von einem frisch verliebten Teenager klingt ;o), meine wundervolle Beziehung mit meinem Freund festhalten. Scrappbooking bedeutet für mich, dass ich alle Erinnerungen, alle lustigen Momente und Eigenschaften festhalten kann um sie dann in 40 Jahren nochmal an zu schauen und darüber herzlich zu lachen. Man vergisst mit der Zeit so vieles, da finde ich es doch wunderbar, dass man so alle Erinnerungen festhalten kann. Außerdem ist es für mich unendliche Entspannung, ich kann meiner Kreativität freien Lauf lassen und kann mit Papier und all den anderen schönen Materialien spielen.Und scrappen ist ein absoluter Gegensatz zu meiner Arbeit, bei der ich sehr genau und nach gewissen Abläufen arbeiten muss und viel Verantwortung trage, da habe ich nur wenig Kreatives zu tun. Und ich kann diese Leidenschaft mit meiner besten Freundin teilen, das ist einfach wunderbar!
~
Iris: Inspiration findest Du ……?
Anica: ...vor allem auf den vielen Blogs, ich schaue fast täglich bei einigen vorbei. Gern mag ich auch die Seite von Tim Holtz , Prima und auch viele französische Blogs, da ist mein Liebling dieser hier: http://leblogdecath.canalblog.com/ . Das Internet ist meine größte Inspirationquelle, deswegen besitze ich auch kein einziges Buch zum Thema Scrapbooking. Die SAZ allerdings lese ich sehr, sehr gern.Ganz neu für mich entdeckt habe ich Scrapping the Music Germany , die Songs inspirieren mich unglaublich und es macht wirklich wahnsinnig Spaß!
~
Iris: Hast Du einen bestimmten Scrap-Stil? Wenn ja, welchen?
Anica: Mh, schwere Frage. Ich denke ich habe defintiv einen Stil gefunden, der mich glücklich macht, mit dem ich mich identifizieren kann und wie es mir einfach gefällt zu scrappen. Am Anfang weiß man ja noch nicht genau, wo die Reise einmal hingeht. Nachdem ich dann einen Workshop bei Anja (mywiel) in Dresden mitgemacht hatte, wusste ich, dass es das ist, womit ich mich wohl fühle. Durch Sie habe ich einen riesen Sprung gemacht :o) Ich würde es zum französischen Shabby Chic zu ordnen. Ich liebe es zu distressen, dass Papier ein bisschen gealtert aussieht,den Lagenlook und viele Embellies.Wichtig ist mir aber, dass immer das Foto im Vordergrund steht! Ich schaue mir auch gerne sehr einfach und simpel gehaltene Layouts an, sie gefallen mir sogar sehr, aber ich könnte so nicht scrappen. Aber das ist ja das Schöne an diesem Hobby, dass es einfach so viele unterschiedlich Stile gibt und ich schaue mir jeden so gern an! Für mich gibt es da auch keine Diskussion, ob gerade etwas "in" oder "out" ist. Schön ist , was gefällt und jedes Layout wurde mit Hingabe gemacht.
~
Iris: Welches ist momentan Dein Lieblings-Layout oder Projekt und warum?
Anica: Hmm, also ein Lieblingslayout hab ich gar nicht so richtig. Meistens ist es das, das ich zu letzt gemacht hab :o) Ich habe es für STMG gefertigt, der Song passte einfach wunderbar!Da aber alle Layouts ins Fotoalbum zu unserm Kos Urlaub 2007 gehören ist das wohl dann mein Lieblingsprojekt.Das war nämlich unser erster gemeinsamer Urlaub, frisch verliebt und Sonnenhungrig *g* Also etwas wirklich besonderes für mich. Mir gefällt auch ein Layout besonders. Nämlich das mit dem "Mond", da es eine witzige Geschichte hat. Wir hatten nämlich an diesem Abend etwas zu tief ins Glas geschaut und ein Scrapper will natürlich auch solche Momente festhalten *g* Also fix ein Foto geschossen. Allerdings war dann beim näheren Betrachten des Fotos eine runde gelbe Scheibe zu sehen und mein Freund meinte "das ist doch der Mond!".....ich musste ziemlich lachen, es war nur die Laterne im Hintergrund, nicht mehr und nicht weniger :o) Deswegen mag ich es so gern.
~
Iris: Warum hast Du einen Blog ?
Anica: Am Anfang war ich sehr viel auf verschiedenen Blogs unterwegs und fand es immer toll die gesammelten Werke zu sehen. Mir gefällt es einen festen Platz für meine Sachen zu haben, die ich dann mit anderen teilen kann. Es ist wie eine Art kleine Gallerie. Und meistens sind die Geschichten zu den Layouts ausführlicher als anders wo.
~
Iris: Wo trifft man Dich ?
Anica: Ich bin im Paperbraut Forum und im Scrapbooktreff zu finden und natürlich auf meinem Blog :o)
~
Über mich: Ich bin 24 Jahre alt und wohne in Zwickau, das im wunderschönen Sachsen Ländle liegt :o)Hier wohne ich zusammen mit meinem Freund. Die meiste Zeit des Tages verbringe ich leider auf Arbeit, nämlich in der Apotheke. Und wenn ich nicht arbeite oder scrappe dann tanze ich sehr sehr gern und auch alle Stilrichtungen (im Moment ist es Salsa). Außerdem bin ich ein Dekofreak und versuche immer unsere Wohnung um zu gestalten, bis ich zufrieden bin ( sehr zum Leid meines Liebsten *gg*) Ich bin chaotisch, ich suche mindestens einmal am Tag meine Schlüssel und mein Handy, meine Handtasche gleicht eher eine Müllhalde :o) Ich glaube ich habe einen ganz guten Humor und kann auch über mich selber lachen, bin aber auf der anderen Seite leider sehr schüchtern, wenn ich von fremden Menschen umgeben bin ( das nächste PBT wird also eine Art Schocktherapie für mich ;o) )Ich glaube aber dass ich ein sehr guter Zuhörer bin und dass man auf mich zählen kann , wenn man mich braucht. ich wunsche mir sehr, dass ich einfach weiterhin glücklich und gesund leben kann mit dem schönsten Hobby der Welt und dass ich dadurch noch viele liebe Menschen kennenlerne.Und das Wichtigste: Leben und leben lassen! Außerdem möchte ich Iris ganz sehr Danke sagen für dieses tolle Interview! Es hat wahnsinnig Spaß gemacht!
~
Anica, mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon darauf, wenn wir beide am 3. Mai als die letzten beiden durch die JH Bad Hersfeld irren und unsere Schlüssel und Handys suchen. *LOL*
Pin It

1 comment:

  1. Ein wundervolles Interview! Ich freue mich riesig euch beide auf dem PB Treffen zu sehen! :)

    ReplyDelete