Sunday, November 16, 2008

Blog der Woche: Melles World

Blog der Woche ist dieses Mal "Melles World" von
Melanie aka "salassara". Sie selbst hat sich über diese Wahl gewundert, weil sie noch nicht einmal ein Jahr scrapt und ihr Blog erst seit Juli besteht.
Na und ? In dieser kurzen Zeit hat Melanie eine "Karriere" hingelegt, die sich sehen lässt, einen großen Bekanntheitsgrad erreicht und sich vor allen Dingen in kreativer Hinsicht rasant entwickelt. Mit Ihr verbindet mich ihre Liebe zu Embellishment (Flowers ;-) *schwärm*), dass sie gerne experimentiert und das, was sie an Wissen und Erfahrung gesammelt hat, gerne mit anderen teilt. Neben ihren tollen Werken beeindruckt mich, dass sie auf ihrem Blog (obwohl sie glaubt, noch in den Scrap-Kinderschuhen zu stecken *g*) schon eine Art "interaktives Scraplexikon" erstellt und eine Unmege an Inspirationsquellen gesammelt hat, die alle einen Klick wert sind.
Sie hat auch schon fleißig rekrutiert, und so war es Stephie (aka Nanany) die von Melanie zum Scrappen und auch auf meinen Blog geführt wurde, die "Melles-World" als Blog der Woche vorgeschlagen hat.
Vielen Dank, Stephie, für diesen tollen Vorschlag !!!
Und für alle, die es tatsächlich noch nicht auf Salassaras Blog verschlagen hat und die, die sie noch besser kennenlernen wollen, hier das Interview:
*
Iris: Seit wann scrapst Du, und wie bist Du dazu gekommen?
Melanie: Ich scrappe seit Januar 2008. Also eigentlich noch gar nicht so lange. Der Auslöser war meine Hochzeit letztes Jahr, bzw. die vielen Fotos die dabei entstanden sind. Mit diesen besonderen Fotos wollte ich etwas besonderes anstellen – und dabei bin ich über das Scrapbooking gestolpert. Ich habe mich dann recht schnell bei inkypaperfrog im Forum angemeldet. Dort habe ich ca. 3 Monate mitgelesen und mitgeschrieben und deren beeindruckende Werke gelobt und ehrfürchtig bestaunt und derweil zu Hause die ersten Materialien gehortet. Ich glaube, ich habe bei den „Fröschen“ schon ca. 400 Beiträge geschrieben, bevor ich auch nur das erste mal getraut habe, etwas zu scrappen... Heute ärgere ich mich, dass ich nicht früher losgelegt habe. Einfach Augen zu und durch!
*
Iris: Scrapen bedeutet für Dich …. ?
Melanie: Ruhe, Entspannung, ehrlich gesagt teilweise auch Flucht vor dem Arbeitsalltag. Denn das Scrappen ist so grundverschieden zu meinem Job. Beim Scrappen kann ich kreativ sein, gestalte etwas und halte am Ende ein fertiges wunderschönes (meistens jedenfalls) Werk in Händen. Diese Möglichkeit habe ich in meinem Berufsleben nicht. Und deshalb ist Scrappen für mich ein wunderbarer Ausgleich. Gleichzeitig habe ich damit mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Denn ich liebe Fotos und ich bin absolut Papiersüchtig. Tja, und das alles vereine ich beim Scrappen – was will ich mehr? Ich bin sozusagen angekommen...
*
Iris: Inspiration findest Du ……?
Melanie: Oh, Inspiration finde ich einfach überall. Natürlich in diversen Foren und auf den vielen Blogs. Da sind einfach unglaublich viele atemberaubende Sachen dabei! Gerne schaue ich dabei auch mal ins Ausland, z. B. Auf dem Blog von Tim Holtz oder bei Heidi Swapp . Es fasziniert mich, was andere so kreatives leisten. Doch die besten Ideen kommen mir oft auch beim Autofahren auf dem Weg zur Arbeit. Ich sehe eine bestimmte Wolkenkonstellation, den Sonnenaufgang, das Morgenrot, den Vollmond, eine bestimmte Färbung des Laubs – was auch immer. Und das löst plötzlich eine Idee, einen Gedanken aus – und daraus entwickelt sich dann ein neues kreatives Projekt.
*
Iris: Hast Du einen bestimmten Scrap-Stil? Wenn ja, welchen?
Melanie: Habe ich einen eigenen Stil? Ich glaube, das können andere besser beurteilen als ich selbst. Zur Zeit probiere ich einfach noch sehr viel aus an Techniken und Material. Ich glaube, ich bin noch nicht zur Ruhe gekommen. Aber ich kann auf jeden Fall sagen, was nicht mein Stil ist. Der sogenannte „Niedlich“-Stil ist nicht mein Ding, da fühle ich mich nicht zu hause. Und der „Clean&Simple“-Stil ist auch nicht so meins. Ich finde ihn immer wieder wirklich toll bei anderen. Aber wenn ich selbst so etwas versuche, dann gefällt es mir nicht und ist mir zu nackt. Also probiere ich weiter herum und suche meinen Stil. Glaube ich.
*
Iris: Welches ist momentan Dein Lieblings-Layout oder Projekt und warum?
(Da Melanie sich so gar nicht entscheiden konnte, habe ich aus den Werken, die sie favorisiert, einfach das herausgesucht, das mir persönlich am Besten gefällt, abgebildet und die anderen entsprechend verlinkt. Ich hoffe, das ist in Ordnung so.)
Melanie: Ich habe kein Lieblings-Layout oder Projekt. In jedem Werk steckt mein Herzblut und jedes ist auf eine bestimmte Art und Weise schön und bedeutet mir etwas. Da wären meine zwei Hochzeitsalben und das Hochzeitsalbum in der Kiste. Bei denen steckt einfach so viel Gefühl drin und jedes mal wenn ich sie zur Hand nehme, fühle ich mich wieder an diesen Traum-Tag zurückversetzt. Da ist mein Journey-Album mit all seinen LO's, das leider bisher noch unvollendet ist. Dann wäre da mein Dream-Car-LO auf das ich besonders stolz bin, weil ich damit Teena's Challange gewonnen habe. Zur Zeit liegt mir besonders am Herzen das LO Tempelpracht . Wahrscheinlich deshalb, weil wir vor knapp einem Jahr in den Flieger nach Vietnam gestiegen sind, um dort unsere Flitterwochen zu verbringen. Aber ich kann mich wirklich nicht entscheiden und irgendeines meiner Werke auf Platz 1 setzen.
*
Iris: Warum hast Du einen Blog ?
Melanie: Zu allererst wollte ich gerne eine Homepage mit meinen ganzen Projekten und Werken erstellen. Da ich letztes Jahr eine Hochzeits-Homepage für uns und unsere Verwandten, die weiter weg wohnten, erstellt habe, wußte ich aber wie zeitaufwändig das ist. Irgendwann habe ich mri dann einen Ruck gegeben, und es mal mit einem Blog versucht. Und siehe da: ein Blog ist so einfach zu handhaben, viel einfacher als eine Homepage! Und nun kann ich mit allen, die es interessiert, und die nicht bei mir um die Ecke herum wohnen, mein Scrap-Tagebuch teilen.
*
Iris: Auf Deinem Blog fällt mir immer wieder die ewig lange Liste inspirierender Blogs auf, ebenso wie eine stattliche Anzahl Foren, in denen Du registriert bist. Schaffst Du es wirklich, all die Anregungen ohne Reuzüberflutung aufzunehmen und für Dich zu sortieren?
Melanie: Nun, eine Reizüberflutung habe ich nicht, noch nicht jedenfalls.Ich sauge Ideen noch auf wie ein Schwamm. Ein paar Sachen speichere und sortiere ich dann auf meinem PC. Aber bei weitem nicht alles. Hin und wieder passiert es mir dann, dass ich denke „Wo habe ich das denn damals gesehen?“ und dann fange ich an zu suchen. Außerdem muss ich gestehen, dass ich bei weitem nicht mehr alles lese. Ich überfliege die Texte, schaue mir die Fotos intensiv an und hin und wieder hinterlasse ich einen Kommentar. In den Foren bin ich auch nicht in allen gleich viel aktiv.
*
Iris: Wo trifft man Dich ?
Man findet mich regelmäßig bei inkypaperfrog , bei scrappiness und bei scrapbooktreff . Hin und wieder kann man auch einen Blick auf mich erhaschen im Paperbrautforum und bei Bastelmiri .
*
Über mich:
Mein Name ist Melanie, im www bin ich auch als Salassara bekannt. Ich wohne in Südhessen und bin gerade ganz frisch 34 geworden, seit fast 13 Jahren glücklich mit dem besten aller Männer. Den Schritt zu heiraten haben wir allerdings erst letztes Jahr gewagt, und das ganze mit einer absoluten Traumhochzeit gefeiert.Wir sind kinderlos und ohne Haustiere, als zwei Vollzeitberufstätige wäre da auch gar keine Zeit für. Also für Haustiere vor allem. Wobei ich mir sehnlichst eigentlich schon immer einen Hund wünsche. Also, einen HUND, kein Hündchen. Er sollte schon mindestens mal kniehoch sein, am liebsten einen Labrador oder so. Tja, wenn ich mal groß bin, dann wird dieser Traum vielleicht in Erfüllung gehen, wer weiß? Ich liebe es außerdem zu reisen. Fremde Länder zusehen ist für mich ein großartiges Erlebnis, auf das ich nicht verzichten möchte. Dabei kann ich dann auch wiederum meiner Leidenschaft, dem Fotografieren nachgehen. Seit ich Scrapbooking für mich entdeckt habe, entwickele ich mich sehr zur Couchpotatoe. Nun ja, nicht wirklich zur Couchpotatoe, aber ich verbringe viel mehr Zeit drinnen. Der Tag hat halt nur 24 Stunden und das mit dem Schlafen abgewöhnen funtioniert noch nicht so ganz. Deshalb leidet meine sportliche Seite. Was natürlich nicht so gesund ist. Aber dafür bin ich durch das Scrappen viel ausgeglichener als früher.Wenn ich mal nicht arbeite oder mich mit Scrapbooking beschäftige, dann lese ich gerne. Mein Mann un ich gucken auch sehr gerne gemeinsam Filme an. Und phasenweise bin ich ein Serien-Junkie. Bei Grey's Anatomy z. B., oder bei E. R. Zum Glück laufen ein paar meiner Lieblingsserien, wie z. B. McLeods Töchter, mittags, wenn ich nicht zu Hause bin. Und ich bin zu faul sie aufzunehmen.Ich freue mich darauf, dass ich in Kürze ein eigenes kleines Scrapzimmer haben werde. Und ich wünsche mir für die Zukunft eine digitale Spiegelrefleskamera, und die Zeit, mich intensiv mit ihr zu beschäftigen, sie zu verstehen und mich auch mit einem der gängigen Fotobearbeitungsprogramme auseinander zusetzen. Womit wir wieder beim Thema „schlafen abgewöhnen“ wären.
Liebe Iris, ich danke Dir an diese Stelle ganz herzlich, dass Du mich auf Deinem Blog vorstellst. Und das, wo ich mich selbst noch als lernenden Anfänger betrachte, weil ich doch noch gar nicht so lange scrappe und noch viel kürzer blogge. Vielen Dank! Melanie, danke, dass Du trotz Riesenstress so ausführlich geantwortet hast. Ich fand es toll, Dich ein bisschen besser kennenzulernen! Pin It

5 comments:

  1. dieser Blog ging bisher vollkommen an mir vorüber. Aber ich bin grad fleißig am Nachlesen, und ich glaube, ich werde ihn für meinen Feedreader abonnieren ;-)
    Echt witzig geschrieben und gute Ideen ... bin grad begeistert vom Schuhalbum ...
    LG
    Karin

    ReplyDelete
  2. Ich freue mich das du meine Idee für den Blog der WOche auzsgewählt hast liebe Yosemite! Schön das so noch mehr Leute den tollen Blog von Salassara mitverfolgen :-)
    LG Nanany

    ReplyDelete
  3. Der Blog von Salassara ist wirklich toll und ich beobachte ihn schon eine ganze Weile. :-)

    ReplyDelete
  4. Super, dass Du Salassara hier vorstellst. Sie gehört zu den Blog´s, die ich immer wieder sehr gerne anklicke. Schöne Wahl und interessant das Interview zu lesen. Vielen Dank dafür.

    ReplyDelete
  5. Ich bin schon 'ne Weile begeisterter Melle-Leser! :-) Besonders hab ich mich über das Foto gefreut - ich glaube, ich kenn Dich nur von hinten Melanie. *gg

    ReplyDelete