Thursday, April 3, 2008

Hilfe, ich bin getagged !

"Was bedeutet das eigentlich ?", habe ich mich erst mal gefragt. Also folgendes: Es scheint so eine Art "Kettenbrief" zu sein, durch den man die "Mitscrapper" besser kennenlernt und ermutigt wird, andere Blogs zu besuchen. Die Regeln: 1. Setze einen Link zu der Person, die dir das Stöckchen zugeworfen hat. 2. Erwähne die dazugehörigen Regeln in deinem Blog. 3. Erzähle von dir 6 unwichtige Dinge/Macken/Gewohnheiten. 4. Gib das Stöckchen am Ende deiner 6 Antworten an 6 Leute durch Verlinkung weiter. 5. Hinterlasse bei jeder der gewählten Personen einen Kommentar in ihrem Blog, wonach sie getagged wurde. Mich hat Bille getagged. Meine sechs Macken: * Ich frühstücke unter der Woche NIE zu Hause. Wenn ich auf der Arbeit keine Zeit habe, frühstücke ich gar nicht. * Ich ziehe zum Schlafengehen immer jeglichen Schmuck aus - auch den Ehering. * Sobald die Temperatur es irgendwie zulässt, laufe ich barfuß herum - manchmal auch, wenn es die Temperatur nicht zulässt. * Wenn ich von der Arbeit heimkomme, mache ich immer als erstes den Computer an. Selbst wenn ich danach mit Nico Mittagessen oder Hausaufgaben machen muss, das Ding muss laufen! * Ich lasse Türen grundsätzlich auf, auch wenn es dann zieht. * Ich arbeite am Besten unter Druck. * Ich muss immer wissen, wieviel Uhr es ist. Sind das wirklich kleine Macken ? ;-) Ich tagge jetzt mal Anja, Anke, Iris, Jazzica, Nachtschwinge und Steffka . Ich hoffe, das ist okay für die Mädels ! ! Pin It

1 comment:

  1. Danke fürs Mitmachen! Barfuß laufe ich auch sehr gerne, aber die Türen sind bei mir immer zu, ich habe eine "Zieh-Phobie" :-))

    ReplyDelete